| Werner Gundacker

Landjugend Rappottenstein ist Landessieger

Die Pokalübergabe in Rappottenstein mit: Clemens Zach, Roswitha Groiß, Landesobmann Norbert Allram, Landesleiterin Kerstin Lechner, LK-Vizepräsidentin Andrea Wagner, Bürgermeister Josef Wagner, Obmann Johannes Wagner und Leiterin (2017-19) Daniela Wimmer

Nach der dritten Teilnahme beim Projektmarathon der Landjugend Niederösterreich und der dritten Goldmedaille, darf sich die Landjugend Rappottenstein heuer als Draufgabe sehr über den Landessieg freuen.

Normalerweise wird das Ergebnis des Projektmarathons jedes Jahr im März beim Tag der Landjugend in Wieselburg verkündet. Da dieser jedoch coronabedingt abgesagt werden musste, wurden die Ergebnisse in der letzten Maiwoche per Videobotschaften der Landesleitung in den sozialen Netzwerken verkündet.

Beachtliche 77 Gruppen aus allen vier Vierteln des Landes stellten sich im Herbst 2019 der Herausforderung, 42 Stunden für den guten Zweck zu arbeiten. Sie alle leisteten dabei Großes und konnten beeindruckende Ergebnisse präsentieren. 38 goldene, 25 silberne und 11 bronzene Auszeichnungen konnten dieses Jahr vergeben werden.

Am Donnerstag, dem 28. Mai 2020, wusste die Landjugend bereits das es wieder zu Gold gerreicht hat. Am Freitag darauf folgte dann die große Überraschung. Die Landjugend Rappottenstein holte sich den Landessieg mit der Errichtung eines „Häuschen für alle Fälle“ unter dem Projekttitel „Treffpoint@Rappottenstein“ und bekam die Siegertrophäe vor Ort von der Landesleitung überreicht.

 

Zurück